Impressum

Greenhouse Production GmbH
Plattleite 25a
01324 Dresden

Vertreten durch:
Carsten Krätzschmar M.A.

Kontakt:
Telefon: +49 351 85-24-33-0
E-Mail: info@greenhouse-production.com

Registereintrag:
Eintragung im Amtsgericht Dresden
Registernummer: HRB 33676

Umsatzsteuer-ID: DE 295823279
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Carsten Krätzschmar M.A.
Plattleite 25a
01324 Dresden

Haftungsausschluss
Haftungsausschluss
Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutzerklärung
Die Nutzung unserer Seite ist ohne eine Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Für die Nutzung einzelner Services unserer Seite können sich hierfür abweichende Regelungen ergeben, die in diesem Falle nachstehend gesondert erläutert werden. Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer, u.ä.) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts verarbeitet. Daten sind dann personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können. Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

Greenhouse Production GmbH
Plattleite 25a
01324 Dresden
Tel. +49 351 85-24-33-0
info@greenhouse-production.com

Wir weisen darauf hin, dass die internetbasierte Datenübertragung Sicherheitslücken aufweist, ein lückenloser Schutz vor Zugriffen durch Dritte somit unmöglich ist.
Serverdaten
Aus technischen Gründen werden u.a. folgende Daten, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, erfasst (sogenannte Serverlogfiles):

– Browsertyp und -version
– verwendetes Betriebssystem
– Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer URL)
– Webseite, die Sie besuchen
– Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
– Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse.

Diese anonymen Daten werden getrennt von Ihren eventuell angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert und lassen so keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

– die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern
– die Inhalte unserer Internetseite zu optimieren
– unsere Internetseite statistisch auszuwerten
– um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen

Einsatz von Google-Maps

Wir setzen auf unserer Seite die Komponente „Google Maps“ der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043 USA, nachfolgend „Google“, ein.
Bei jedem einzelnen Aufruf der Komponente „Google Maps“ wird von Google ein Cookie gesetzt, um bei der Anzeige der Seite, auf der die Komponente „Google Maps“ integriert ist, Nutzereinstellungen und -daten zu verarbeiten. Dieses Cookie wird im Regelfall nicht durch das Schließen des Browsers gelöscht, sondern läuft nach einer bestimmten Zeit ab, soweit es nicht von Ihnen zuvor manuell gelöscht wird.

Wenn Sie mit dieser Verarbeitung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, so besteht die Möglichkeit, den Service von „Google Maps“ zu deaktivieren und auf diesem Weg die Übertragung von Daten an Google zu verhindern. Dazu müssen Sie die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die „Google Maps“ nicht oder nur eingeschränkt nutzen können.
Die Nutzung von „Google Maps“ und der über „Google Maps“ erlangten Informationen erfolgt gemäß den Google-Nutzungsbedingungen

http://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html
sowie der zusätzlichen Geschäftsbedingungen für „Google Maps“
https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

Einsatz von YouTube-Komponenten mit erweitertem Datenschutzmodus Auf unserer Webseite setzen wir Komponenten (Videos) des Unternehmens YouTube, LLC 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA, einem Unternehmen der Google Inc., Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein.

Hierbei nutzen wir die von YouTube zur Verfügung gestellte Option “ – erweiterter Datenschutzmodus – „.
Wenn Sie eine Seite aufrufen, die über ein eingebettetes Video verfügt, wird eine Verbindung zu den YouTube-Servern hergestellt und dabei der Inhalt durch Mitteilung an Ihren Browser auf der Internetseite dargestellt.
Laut den Angaben von YouTube werden im “ – erweiterten Datenschutzmodus -“ nur Daten an den YouTube-Server übermittelt, insbesondere welche unserer Internetseiten Sie besucht haben, wenn Sie das Video anschauen. Sind Sie gleichzeitig bei YouTube eingeloggt, werden diese Informationen Ihrem Mitgliedskonto bei YouTube zugeordnet. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich vor dem Besuch unserer Website von Ihrem Mitgliedskonto abmelden.

Weitere Informationen zum Datenschutz von YouTube werden von Google unter dem folgenden Link bereitgestellt:

https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Datenschutz bei Bewerbungen und im Bewerbungsverfahren
Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt.

Auskunft/Widerruf/Löschung
Sie können sich aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten und deren Berichtigung, Sperrung, Löschung oder einem Widerruf einer erteilten Einwilligung unentgeltlich an uns wenden. Wir weisen darauf hin, dass Ihnen ein Recht auf Berichtigung falscher Daten oder Löschung personenbezogener Daten zusteht, sollte diesem Anspruch keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegenstehen.


Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Greenhouse Production GmbH



1. ALLGEMEINES

1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) gelten ausschließlich für die zwischen der Greenhouse Production GmbH (nachfolgend „Greenhouse“ genannt) und dem Auftraggeber geschlossenen Verträgen.

1.2. Individuelle Abmachungen bleiben vorbehalten. Sie haben nur dann Geltung, wenn sie vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart werden.

2. VERTRAGSABSCHLUSS UND RÜCKTRITT

2.1. Auf Anfrage erstellt das Greenhouse ein schriftliches, unverbindliches Angebot über den gewünschten Leistungsumfang und die zu erwartenden Kosten. Das Angebot wird vom Auftraggeber schriftlich bestätigt. Bei einer mündlichen Erteilung eines Auftrages gehen eventuelle Übermittlungsfehler zu Lasten des Auftraggebers.

2.2. Soweit nicht anders vereinbart, gilt das Angebot 4 Wochen.

2.3. Sollte der Auftrag innerhalb des vereinbarten Zeitraums aus Gründen, die nicht bei Greenhouse liegen, nicht abgeschlossen sein, so behält sich Greenhouse vor, zwischenzeitliche Kostensteigerungen einschließlich jedweder Steuererhöhungen in entsprechenden Umfang an den Auftraggeber weiterzugeben. Eine Kostensteigerung zeigt Greenhouse vorher an.

2.4. Werden nach Beauftragung die Anforderungen auf Veranlassung des Auftraggebers geändert, trägt dieser die hierdurch entstehenden Mehrkosten. Diese zeigt Greenhouse dem Auftraggeber kurzfristig mit einem Nachtragsangebot an. 2.5. Tritt der Auftraggeber innerhalb von 14 Tagen von seinem Auftrag zurück, sind 20% des vereinbarten Honorars an den Auftraggeber zu zahlen. Sollten die Aufwände zu diesem Zeitpunkt diese Summe bereits überschreiten, so sind diese von Greenhouse nachzuweisen und vom Auftraggeber zu begleichen.

2.6. Alle bis dahin vom Auftragnehmer zur Verfügung gestellte Unterlagen wie z.B. Ideenskizzen, Konzepte, Drehbücher, Storyboards, Zeichnungen, Skizzen u.a. bleiben Eigentum von Greenhouse. Sie unterliegen dem Urheberrecht.

3. REFERENZBERECHTIGUNG

3.1. Der Auftraggeber überträgt Greenhouse das zeitlich, räumlich und medial unbeschränkte Recht, die Produktion, den Namen des Auftraggebers sowie dessen Firmenlogo kostenfrei als Referenz zu nennen. Tritt der Auftraggeber gegenüber Greenhouse als Mittler (z.B. als Agentur) auf, so gilt dies auch für den Hauptauftraggeber.

3.2. Greenhouse setzt das jeweilige Projekt erst dann als Referenz ein, wenn es seitens des Auftraggebers im Einsatz ist oder bereits in Umlauf gebracht wurde.

4. GEHEIMHALTUNG

Greenhouse, sowie der Auftraggeber verpflichten sich zur Geheimhaltung hinsichtlich aller ihnen bekanntwerdenden Informationen, Daten und Unterlagen. Dies schließt die Verpflichtung ein, mit der gebotenen Sorgfalt darauf hinzuwirken, dass alle Personen, die mit der Bearbeitung, Entgegennahme und Erfüllung der Produktionsleistungen betraut sind, diesen Geheimhaltungsverpflichtungen nachkommen, insbesondere die landes- und bundesrechtlichen Bestimmungen über den Datenschutz beachten und die aus dem Bereich des Vertragspartners erlangten Informationen, Unterlagen etc., soweit sie nicht offenkundig oder allgemein zugänglich sind, nicht an Dritte weiterzugeben oder diese zu verwerten.

5. HERSTELLUNG

5.1. Soweit nicht anders vereinbart, liegt die Verantwortung für die Durch-führung der Produktion bei Greenhouse. Der Auftraggeber benennt vor Herstellung eine oder mehrere verantwortliche Mitarbeiter als Ansprechpartner.

5.2. Der Auftraggeber trägt dafür Sorge, dass alle notwendigen Vorbereitungen, – soweit sie in seinen Zuständigkeitsbereich fallen – termingerecht abgeschlossen sind und entsprechend dem Projektzeitplan erfolgen können. Dies gilt insbesondere für die Verfügbarkeit der gewünschten Motive (z.B. Werkhalle, Produkte) und/oder die Bereitstellung von vereinbartem Personal. Verletzt der Auftraggeber seine Mitwirkungspflichten bei der Vorbereitung der Produktion, werden ihm die entstehenden Mehrkosten in Rechnung gestellt.

5.3. Sollten die Dreharbeiten auf Kundenwunsch abgesagt werden, so gelten folgende Kosten als vereinbart: bis 72 Stunden vor Drehbeginn ist eine kostenfreie Stornierung möglich, bis 24 Stunden vorher werden 50% fällig, danach 100%.

5.4. Wird ein Nachdreh (Dreh nach Abschluss der eigentlichen Dreharbeiten) oder Neudreh (neue Dreharbeiten aufgrund neu erstellten Drehplans) aus Gründen erforderlich, die Greenhouse nicht zu vertreten hat, gehen die Mehrkosten dieser Dreharbeiten zu Lasten des Auftraggebers. Gleiches gilt bei Abbrüchen von Drehtagen aufgrund akuter Krankheit von z.B. Darsteller, Regisseur oder Kameramann und bei Ereignissen höherer Gewalt (Naturkatastrophe, Streik, etc.). Auch das Wetterrisiko trägt der Auftraggeber. Alle daraus resultierenden Kosten gehen zu seinen Lasten.

5.5. Greenhouse übernimmt keine Haftung für die Herstellung von Motiven oder Sonderwünsche hinsichtlich des Drehortes, für die keine Drehgenehmigung beigebracht werden kann.

5.6. Soweit nicht anders besprochen, erfolgt die Freigabe einzelner Szenen durch den Auftraggeber beim Dreh vor Ort. Wird diese Möglichkeit nicht wahrgenommen, gelten die Szenen als freigegeben.

5.7. Einzelne Produktionsschritte, wie die Erstellung eines Drehbuchs, die Herstellung von Grafiken und Musiken oder der Filmschnitt gelten inklusive einer Nachbesserung. Weitere sachliche/inhaltliche Nachbesserungen gehen zu Lasten des Auftraggebers. Bei Dreharbeiten gilt diese Regelung nicht.

6. EXTERNES MATERIAL

6.1. Das Greenhouse verarbeitet externes/zugeliefertes Material (Fotos, Filmaufnahmen, Bilder, Texte, Firmenlogos, u.Ä.) nur dann, wenn der Auftraggeber vorher einen Nachweis der Nutzungsrechte für die geplante Verwendung erbringt oder offensichtlich Inhaber der Nutzungsrechte ist.

6.2. Externes Material wird nur dann ohne Aufpreis verarbeitet, wenn es spezifikationsgerecht geliefert wird.

7. ZUSATZKOSTEN

7.1. Die Angebote von Greenhouse beinhalten grundsätzlich keine GEMA- Verlags- und sonstige Gebühren sowie Kosten zur Klärung von Rechten des in die Produktion eingebundenen Materials, es sei denn, einzelvertraglich ist etwas anderes geregelt.

7.2. Ebenso beinhalten Angebote vom Greenhouse keine Miet- und Genehmigungskosten für Drehorte, Requisiten, Catering, Künstlergarderoben und Ähnliches, es sei denn, diese sind vorab bekannt und im Angebot gesondert aufgeführt.

7.3. Die Auswahl des Produktionsteams obliegt Greenhouse. Sollen auf Wunsch des Auftraggebers speziell benanntes Personal/Künstler zum Einsatz kommen, trägt der Auftraggeber die daraus resultierenden Mehrkosten.

7.4. Spesen, Fahrt- und Übernachtungskosten werden zusätzlich berechnet.

8. VERANTWORTLICHKEIT FÜR INHALTE

Greenhouse ist für die technische Realisierung und – falls nicht anders festgelegt – für die künstlerische Gestaltung des Filmprojektes verantwortlich. Für die sachliche Richtigkeit der Inhalte und die rechtliche Zulässigkeit der Produktion trägt der Auftraggeber die Verantwortung.

9. RECHTEERWERB UND –ÜBERTRAGUNG

9.1. Die Produktion darf nur im Zusammenhang mit dem im Angebot beschriebenen Verwendungszweck, -ort und –zeitraum eingesetzt werden. Auf Wunsch unterbreitet Greenhouse ein Angebot für weiterführende Nutzungsrechte. Sind im Angebot eine oder mehrere Details der Verwendung nicht spezifiziert, so vergibt Greenhouse die Nutzungsrechte in der Kategorie Image- und Messefilm für ein Jahr ab erster Verwendung in der Region Bundesrepublik Deutschland.

9.2. Rohmaterial unterliegt dem Urheberrecht.

9.3. Sollte das Filmprojekt durch andere Rechte, z.B. Buyout von Darstellern oder Lizenzrechte von Musiken tangiert werden, die die Rechtezusage von Greenhouse räumlich oder zeitlich verkürzen, so gelten diese Regelungen für das gesamte Projekt.

10. LIEFERUNG

10.1. Der Auftragnehmer informiert den Auftraggeber über die Fertigstellung des Werkes. So für das Werk nicht bereits eine Freigabe erteilt wurde, gilt die finale Lieferung der Produktion an den Auftraggeber als Freigabe.

10.2. Soweit im Angebot nicht anders vereinbart, erhält der Auftraggeber grundsätzlich von der fertiggestellten Produktion eine Datei, die via Server transferiert wird. Projektdaten und Rohmaterial verbleiben bei Greenhouse und werden archiviert.

11. ARCHIVIERUNG

11.1. Der Auftraggeber gestattet Greenhouse, finale Produktionsstände sowie Rohmaterial zu archivieren. Sollte der Auftraggeber die Archivierung nicht wünschen, teilt er dies Greenhouse schriftlich mit.

11.2. Greenhouse sichert zu, Projekt- und Rohmaterial mindestens drei Jahre für den Kunden zu archivieren. Eine darüber hinaus erfolgende Archivierung ist nur gegen Entgelt möglich. Die Verwahrung erfolgt in einem digitalen Langzeitarchiv, das ausschließlich durch Mitarbeiter von Greenhouse zugänglich ist. Greenhouse übernimmt keine Haftung für Diebstahl und andere äußere Einflüsse.

11.3. Wenige Tage nach Fertigstellung einer Produktion werden die Projektdaten archiviert und auf den digitalen Arbeitsplätzen gelöscht. Eine Bearbeitung ist erst nach Wiederherstellung des Projekts möglich. Die Kosten der Dearchivierung gehen zu Lasten des Auftraggebers.

12. ZAHLUNG UND FÄLLIGKEIT

12.1. Greenhouse legt nach Fertigstellung und Übergabe der Produktion dem Auftraggeber eine Rechnung vor. Gilt nichts anderes als vereinbart, ist die Rechnung innerhalb von 14 Kalendertagen ab Rechnungsdatum vom Auftraggeber ohne Abzug per Banküberweisung zu zahlen.

12.2. Der Auftraggeber gelangt bei nicht fristgemäßer Zahlung sofort und ohne weitere Erklärung in Verzug. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe berechnet (§ 288 BGB).

12.3. Die gelieferten Produkte bleiben solange Eigentum von Greenhouse, bis der Rechnungsbetrag in der vereinbarten Höhe auf dem Konto von Greenhouse eingegangen ist.

12.4. So nicht anders vereinbart zahlen Neukunden an Greenhouse 50% der beauftragten Gesamtnettosumme unmittelbar nach Auftragserteilung. Sie erhalten eine Rechnung über den entsprechenden Betrag zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

13. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB-Produktion oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt diejenige wirksame oder durchführbare Bestimmung als vereinbart, die dem vertraglichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung am nächsten kommt.

14. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

14.1. Gerichtsstand ist Dresden.
14.2. Erfüllungsort ist – sofern nichts anders vereinbart – Dresden.
14.3. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.



Stand vom 06.12. 2019